Termin online buchen: Hier klicken phone Beratungsgespräch vereinbaren: 0711-31 08 85 66

Männer beim Schönheitschirurgen – ein wachsender Trend!

Lange Zeit wurde die Schönheitschirurgie als reines Frauen-Terrain angesehen. Obwohl die meisten plastisch-ästhetischen Operationen auch heute noch bei Frauen durchgeführt werden, gibt es eine stetig wachsende Zahl an Männern, die sich „unters Messer legen“. Wenn die Plastische Chirurgie bei Männern lange als Tabuthema angesehen wurde und es schlichtweg als „unmännlich“ galt, sich einer ästhetischen Operation zu unterziehen, untersteht dieser Gedanke inzwischen einem deutlichen Wandel und der Wunsch nach ästhetischer Perfektion ist ein Gedanke, der beide Geschlechter beschäftigt.

Das breite Spektrum der ästhetischen Eingriffe bei Männern

Neben Behandlungsmethoden, die speziell für Frauen entwickelt wurden, beispielsweise der Brustvergrößerung, existieren unzählige Verfahren für beide Geschlechter. Immer beliebter sind zum Beispiel Korrekturen der Nase und der Ohren sowie die Oberlidstraffung und Faltenbehandlung. Die meisten Eingriffe erfolgen ohne geschlechterspezifischen Unterschied, soweit die anatomischen Gegebenheiten es zulassen. Ganz oben auf der Liste der häufigsten chirurgischen Behandlungen bei Männern rangiert die Fettabsaugung. Auch der männliche Körper speichert oft Fettreserven an ungünstigen Körperarealen, bei denen Sport und Diäten nicht viel auszurichten vermögen. Der allgemein unerwünschte „Bierbauch“ kann in den Fällen, in denen sich das Fett nicht um die Organe, sondern als äußeres Fett zwischen Haut und Bauchmuskel abgelagert hat mittels einer Liposuktion genauso entfernt werden, wie überschüssiges Fett an Oberarmen, der Brust, den Hüften („Hüftgold“ bzw. „Love Handles“ genannt) den Beinen oder dem Kinn.

Schütteres Haar ausgleichen mit der Haartransplantation

Viele Männer leiden schon in jungen Jahren unter vermindertem Haarwuchs und dementsprechend lichten Stellen am Oberkopf oder den sogenannten Geheimratsecken im Stirnbereich. Viele Methoden zur Haartransplantation resultieren aus diesem Problem. In der Neckar Clinic bieten wir die Haartransplantation mit dem ARTAS-Roboter an. Die Verpflanzung des Eigenhaares an gewünschten Stellen kommt ohne aufwendige Hautschnitte aus und ist damit besonders risikoarm.
Selbstverständlich führen wir auch die herkömmlichen Methoden durch – Follicular Unit Extraction (FUE) und Follicular Unit Transplantation (FUT). Zusätzlich wenden wir zur Unterstützung und Haarwurzel-Aktivierung die Eigenbluttherapie (PRP) an.
Für nähere Informationen vereinbaren wir gerne einen Termin zu einem persönlichen Beratungsgespräch.

Behandlungen der Gynäkomastie werden immer häufiger

Die Bildung einer weiblich aussehenden Brust durch übermäßige Fetteinlagerung bedeutet für viele Männer nicht selten einen langen Leidensweg und Schmälerung des Selbstbewusstseins. Besuche des Schwimmbads oder das Tragen enger Kleidung werden nicht selten aus Scham ganz vermieden. Das als Gynäkomastie bezeichnete Symptom geht in den meisten Fällen auf eine gutartige Erkrankung zurück und kann ähnlich einer Brustverkleinerung bei Frauen einfach entfernt werden. Wichtig dabei ist jedoch, dass immer auch der Auslöser der Gynäkomastie erkannt und behandelt wird.

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!

Kontakt und Informationen


Neckar Clinic Stuttgart
Privatpraxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in der Schelztor-Klinik Esslingen

Dr. Johannes Schmitt
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Kollwitzstr. 16
73728 Esslingen
Deutschland

Telefon: 0711 / 31 08 85 - 66
Fax: 0711/ 39 69 09 - 69
E-Mail: hello@neckarclinic.de