Montags bis Freitags 8:00 Uhr – 20:00 Uhr phone 0711 57 60 45-0

Präzise Haartransplantation mit modernster Technik


FUE Haartransplantation in Esslingen bei Stuttgart

Die Haartransplantation gehört bei Männern mit zu den gefragtesten Behandlungen im Bereich der plastisch-ästhetischen Chirurgie. Aber auch immer mehr Frauen beschäftigt das Thema. Sie möchten sich nicht länger mit ihren lichter werdenden Stellen am Kopf abfinden oder es geht um die Transplantation von Haaren in ausgedünnten Augenbrauen. Männer fragen immer häufiger nach Barttransplantationen, der Transplantation von Haaren in den Bart. Beim Mann geht es vorwiegend darum, die Weiterentwicklung der Geheimratsecken zu stoppen oder den sich im Laufe der Jahre kahler werdenden Stellen am Oberkopf Einhalt zu gebieten. Bei Frauen geht es eher um einzeln auftretende kahle Stellen oder das Auffüllen von zu dünn gezupften oder falsch gezupften Augenbrauen. Es gibt diverse Haarmittel auf dem Markt, die Wirkung versprechen. Die wenigsten Mittel halten wissenschaftlichen Tests stand und weisen eine Wirksamkeit gegen Haarausfall aus. Diese Tatsache mindert aber nicht die umfangreiche Angebotspalette unterschiedlichster Produkte, die auf dem Markt zu kaufen sind. Ebenso stark ist auch die Zahl der Anbieter in den letzten Jahren gestiegen, die eine operative Haarverpflanzung anbieten. Das Ergebnis einer Internetrecherche zu den Anbietern und den unterschiedlichen Verfahrenstechniken und Behandlungen fällt so umfangreich aus, dass es den Interessenten nicht entscheidungsfähiger macht. Zudem wird teils mit Preisen geworben, die verunsichern.
Die Eigenhaartransplantation gehört zur Mikrochirurgie der ästhetischen Chirurgie. Eine entsprechende Ausbildung, Präzision und Erfahrung des Behandlers und des spezialisierten Fachpersonals um den Arzt herum ist unabdingbar. Die günstigen Anbieter können gerade diese spezialisierten Zuarbeiter, die der Arzt benötigt (egal ob in Deutschland oder im Ausland) aufgrund ihrer Preise oftmals nicht bieten.

Um eine sichere Haartransplantation, ausgeführt nach international anerkannten Standards der Haarchirurgie, zu erhalten, wählen Sie einen erfahrenen Arzt und eine moderne Haarklinik, in dem ein bestens ausgebildetes Team die Haartransplantation bei Ihnen kompetent und präzise durchführt.

Haartransplantation im Raum Stuttgart: kein Haarausfall mehr, dafür volles dichtes Haar

Sie möchten sich mit den Folgen Ihres Haarausfalls nicht länger abfinden? Sie möchten sich durch einen kompetenten Facharzt persönlich über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten informieren lassen? Sie sind dann einen wesentlichen Schritt weiter, wenn Sie die richtige Haarklinik wählen. Bei uns in Esslingen vor den Toren Stuttgarts wird Herr Dr. med. Johannes Schmitt, Facharzt für Chirurgie und Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Sie ausführlich über die Möglichkeiten der Eigenhaartransplantation bezogen auf ihren individuellen Fall informieren. Dr. Schmitt wird Ihnen alle relevanten Informationen zur Haartransplantation geben: Was ist die FUE-Methode? Was ist die FUT-Technik? Welche der Methoden zur Haartransplantation ist für mich geeignet? Was versteht man unter Grafts, Follicular Unit Extraction, Follicular und Unit Transplantation? Was ist die ARTAS® Methode? Dr. Schmitt wird Ihnen eine realistische und ehrliche Einschätzung abgeben, ob sich bei Ihnen mit der Haartransplantation der gewünschte Behandlungserfolg einstellen kann.
Dr. Schmitt informiert Sie über alles was Sie zu den Themen Haarwachstum, Haartransplantation, Barttransplantation und Augenbrauentransplantation wissen müssen. Er informiert Sie gerne ausführlich und nimmt sich für Ihre Beratung Ruhe und Zeit. Damit die Therapie erfolgreich sein kann, gilt es zunächst zu bestimmen, welche Art des Haarausfalls bei Ihnen vorliegt.

Gründe für einen Haarausfall

Mit fortschreitendem Alter gehört der Haarausfall (die sogenannte Alopezie) genauso zu den möglichen Veränderungen des körperlichen Erscheinungsbildes wie beispielsweise die Hautalterung. Mit beiden Alterserscheinungen müssen wir uns heutzutage zum Glück nicht mehr abfinden: Die moderne Schönheitschirurgie und das moderne Anti-Aging ermöglichen effektive Behandlungen der Haut sowie die Beseitigung der Folgen des altersbedingten Haarausfalls. Die Ursachen für das ausbleibende Haarwachstum bzw. den Haarausfall an der höher werdenden Stirn, den Geheimratsecken, der sich ausbreitenden Oberkopfglatze oder die kahlen Stellen in anderen Bereichen der Kopfhaut, muss Ihr behandelnder Arzt kennen, um erfolgreich behandeln zu können.
Dabei ist nicht jeder Haarverlust bedenklich. Ein täglicher Verlust im Umfang von bis zu 100 Haaren ist normal und liegt im Bereich des Unbedenklichen. Das normale Haarwachstum kann diesen Verlust wieder ausgleichen. Sollten Sie das Gefühl haben, dass Sie täglich mehr Haar verlieren, bedeutet dies nicht gleich, dass es dauerhaft so bleibt. Temporär kann der Haarausfall in Folge einer schweren Krankheit, einer therapeutischen Maßnahme oder einer größeren Operation verstärkter auftreten. Tritt jedoch ein ständiger Haarausfall über einen langen Zeitraum mit mehr als 100 Haaren täglich auf, ohne dass ein Nachwachsen festzustellen ist, könnte ein sogenanntes Effluvium beziehungsweise eine Alopezie (auch Alopecia genannt) vorliegen.
Die Alopezie tritt häufiger bei Männern auf als bei Frauen. Frauen leiden in den meisten Fällen eher unter erblich bedingtem Haarausfall, der sogenannten androgenetischen Alopezie. Die sogenannte diffuse Alopezie (diffuser Haarausfall) tritt viel seltener und in der Regel auch nur bei Frauen in Erscheinung. Beim diffusen Haarausfall dünnen die Haare nicht an einer Stelle gehäuft aus und bilden eine kahle Stelle oder Glatze, sondern der Haarausfall verteilt sich über den ganzen Kopf. Die Ursachen hierfür können vielfältig sein: eine Ursache kann beispielsweise eine Erkrankungen an der Schilddrüse oder eine hormonelle Umstellungen sein. Auch Nährstoffmangel oder Stress können für den diffusen Haarausfall verantwortlich sein. Hier gilt es die Ursache zu behandeln nicht den Haarausfall. Hat der Arzt die eigentliche Ursache für den diffusen Haarausfall diagnostiziert und verordnet eine entsprechende Behandlung der Ursache, wachsen die Haare meist innerhalb von mehreren Monaten wieder nach.
Der kreisrunder Haarausfall, die sog. Alopecia Areata, kann bei beiden Geschlechtern auftreten. Hier liegen die Ursachen häufig im Stress und bei entsprechender Behandlung bleibt der Haarausfall temporär.

Ihr Haarausfall bedarf einer individuellen Beurteilung und Behandlung

Seit Jahren wird mit einer Spezialklinik für Haartransplantation mit Hauptsitz in Frankfurt zusammengearbeitet. Herr Dr. Schmitt analysiert in einem ärztlichen Beratungsgespräch in Esslingen (bei Stuttgart) vorab umfassend Ihre Haarsituation. Er wird Ihnen alle Informationen zu den Behandlungsmöglichkeiten von Haarausfall und den Techniken der Haartransplantation geben und alle ihre Fragen dazu beantworten.
Haarausfall bedarf einer individuellen Behandlung

Wir arbeiten mit Spezialisten für Haartransplantation in Frankfurt zusammen: In einem unverbindlichen Beratungsgespräch analysiert Dr. Schmitt in Esslingen (bei Stuttgart) vorab umfassend Ihre Haarsituation und spricht mit Ihnen über Ihre persönlichen Möglichkeiten. Er beantwortet gerne alle Ihre Fragen zu den Behandlungsmöglichkeiten von Haarausfallsfall und den Techniken der Haartransplantation.

Der Ablauf

Um die Erfolgsaussichten der Transplantation zu verbessern empfiehlt sich im Vorfeld eine PRP-Therapie des betreffenden Kopfareals. Die PRP-Therapie unterstützt den Aufbau der Haarwurzel durch den gezielten Einsatz von Eigenblut. Bei der PRP-Therapie wird das thrombozytenreiche Blutplasma (PRP) aus dem Eigenblut des Patienten gewonnen. Dieses Plasma enthält eine große Anzahl an Wachstumsfaktoren und Stammzellen die die Haarwurzeln kräftigen. An den vom Haarausfall betroffenen Stellen der Kopfhaut verwendet, kann das Blutplasma direkt auf das Wachstum der Haarwurzel einwirken und bereitet die Kopfhaut o optimal auf das erfolgreiche Anwachsen der Haartransplantate vor.
Die Beratung und die PRP-Therapie finden derzeit noch in Esslingen statt, die Transplantation noch bis ca. Juli/August 2020 in Frankfurt in der Haarklinik statt. Ab Herbst werden die Beratung, die Vor- und Nachbehandlung sowie die Transplantation dann in Stuttgart stattfinden.
Diese Haarklinik, mit der wir ab Herbst 2020 in Stuttgart vor Ort gemeinsam arbeiten werden, hatte als zertifizierter ARTAS© Standort in Deutschland über zwei Jahre die roboterunterstützte Haartransplantationsmethode durchgeführt. Auch vor dem Hintergrund der Erfahrungen mit ARTAS© wird Herr Dr. Schmitt Sie über die unterschiedlichen Verfahrenstechniken wie FUE-Technik, FUT-Haartransplantation, DHI sowie ARTAS © selbst informieren und aufklären. Er wird Ihnen die Vor- und auch Nachteile dieser Haarverpflanzungsverfahren im Allgemeinen und in Ihrem persönlichen Fall darlegen. Dr. Schmitt erläutert Ihnen den Ablauf der Transplantation. Im Anschluss an die Haarberatung erhalten Sie den individuell auf Ihren Befund abgestimmten Kostenvoranschlag, der den Bedarf an Grafts, das empfohlene Transplantationsmethode und die zu erwartenden Kosten beinhaltet.

Ausgewiesene Haarspezialisten für Ihre Transplantation

Die mit Dr. Schmitt zusammenarbeitenden Fachärzte der Haarklinik sind Mitglieder im VDHC (Verband der Deutschen Haarchirurgen). Zum Standard gehört die regelmäßige Forbildung und Teilnahmen an den internationalen haarchirurgischen Kongressen. So kann Dr. Schmitt garantieren, dass die Behandlungsmethoden, die in Ihrem persönlichen Fall empfohlen sind, stets auf dem neusten Stand der Wissenschaft und Technik sind. Mit dem eingespielten Team auf dem Gebiet der Haarchirurgie, mit dem Dr. Schmitt zusammenarbeitet, kann auf die Erfahrung von jährlich mehreren Hundert Haartransplantationen zurückgeblickt werden.

Haartransplantation in Deutschland: Sie vertrauen auf Sicherheit, Qualität und erfahrene Ärzte

Bei der Entnahme der Grafts muss sorgsam vorgegangen werden. Die anschließende Aufbereitung der Grafts sowie die anschließenden Verpflanzung der einzelnen Haarinseln in die vorbereitete Kopfhaut muss unter Beachtung höchster Hygienestandards präzise durchgeführt werden. Nur so kann ein gutes Ergebnis entstehen. Das transplantierte Haare muss natürlich fallen und sich unauffällig in die Haarumgebung einfügen, um einen für Sie und Ihre Umwelt erkennbaren optischen Mehrwert zu garantieren. Die Wuchsrichtung der einzelnen Haarpartien ist zu berücksichtigen. Vertrauen Sie daher ausschließlich auf die Erfahrung von gut ausgebildeten Fachärzten.

Ich stehe Ihnen mit kompetenter Beratung zur Verfügung. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin für eine unverbindliche Beratung in unserer Privatpraxis für plastische und ästhetische Chirurgie in Esslingen vor den Toren Stuttgarts.

Dr. med. Johannes Schmitt
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Facharzt für Chirurgie

Vereinbaren Sie gerne Ihren persönlichen Haarberatungstermin unter 0711 310 88 566.

Haartransplantation

Dauer des Eingriffs 6-8 Stunden
Narkoseart lokale Betäubung
Klinikaufenthalt ambulant
Nach dem Eingriff 2-4 Tage Schonzeit

Häufig gestellte Fragen zur Haartransplantation

Was ist ein Graft, wie viele Grafts werden benötigt?

Unter einem Graft bzw. einer Follikeleinheit genannt, wird ein Bündel von zwei bis drei Haaren einschließlich der Haarwurzel bzw. Haarwurzeln verstanden. Beispiel: wird eine Haarverpflanzung mit 1000 Grafts durchgeführt, werden zwischen 2000 und 3000 Haaren transplantiert.

Hierzu lässt sich keine pauschale Aussage treffen. Entscheidend ist immer der Einzelfall. Eine Rolle spielt auch die Stärke des Haarausfalls. Nach einer eingehenden ärztlichen Begutachtung erfolgt eine exakter Kostenvoranschlag, der unverbindlich ist. Sie können gerne vorab Bilder zusenden, auf denen die betroffenen Areale am Kopf, den hinteren und vorderen Bereich zeigen. Diese Aufnahmen lassen sich einfach ohne fremde Hilfe über einen Spiegel machen. Wir können Ihnen dann bereits vor der eingehenden Haaranalyse die ungefähren Kosten nennen, die auf Sie zukommen.

Was bedeutet FUE?

„Follicular Unit Extraction“ wird unter FUE verstanden. Damit wird die Entnahme von Haarwurzelgruppen aus dem Kopf, vorzugsweise dem Hinterkopf, beschrieben. Es werden mit der FUE-Technik einzelne Haarfollikel direkt aus der Kopfhaut entnommen. Vorteil: es kommt zu lediglich winzigen, kaum sichtbaren Einstichstellen. Nach der Aufbereitung der Follikel werden die „Grafts“ in das kahle Empfangsareal gepflanzt. Die winzigen Einstichstellen verheilen bereits nach wenigen Tagen unsichtbar.

Wie läuft eine Behandlung nach der FUE-Methode ab?

Die gesamte Prozedur der Eigenhaartransplantation erfolgt unter örtlicher Betäubung. Sie haben die Möglichkeit bei uns zwischen einer oder einer herkömmlichen Lokalanästhesie , bei der das Betäubungsmittel lokal in die Kopfhaut eingespritzt wird, oder eine speziellen Drucktecknick zu wählen. Das Transplantat extrahiert der Arzt mittels spezieller Hohlnadel aus dem Hinterkopf, die mit einem kleinen Motor betrieben werden Als nächstes werden so genannte Kanäle in der Kopfhaut im Bereich des Empfängerareals geöffnet, um die entnommenen Grafts dort einzusetzen zu können. Entsprechend der neuesten Weiterentwicklung der Haarverpflanzung nach der FUE-Methode wird die Saphiertechnik angewendet, bei der die Klingen des Skalpells tatsächlich aus Saphir, einem hochwertigen Edelstein, bestehen. In der Zeit, in der der Spezialist das Empfängerareal auf der Kopfhaut so für die Transplantation vorbereitet, bereitet ein hochspezialisiertes Team die im ersten Schritt entnommenen Grafts unter Mikroskopen auf. Bis zum dritten Schritt, der Transplantation, werden die aufbereiteten Grafts in einer Nährlösung aufbewahrt. Je nach Qualität der entnommenen Follikel, können hier bis zu drei Haarwurzeln pro Graft vorhanden sein. Für den Patienten ist nach dem Öffnen der Haarkanäle eine kurze Pause möglich, in der etwas gegessen und getrunken werden kann. Im vorletzten Schritt werden die Grafts in die vorbereiteten Stellen auf der Kopfhaut eingesetzt. Hierfür ist maximale Präzision und Sorgfalt notwendig. Ebenso gilt es die Haarlinie vor allem exakt zu berücksichtigen. Mit entscheidend ist die Beachtung der Wuchsrichtung des umliegenden Haares, damit sich das Ergebnis unauffällig und harmonisch in das Gesamterscheinungsbild des Kopfes einfügt. Der transplantierte Bereich darf sich vom vorhandenen Haarbereich auf keinen Fall unterscheiden. Zum Schluss erfolgt die obligatorische professionellen Wundversorgung und einem Abschlussgespräch, indem dem Patienten die notwendigen Verhaltensmaßnahmen erläutert werden, auf die er nach der Operation zu achten hat. Eine Übernachtung ist nicht notwendig. Die Patienten können nach dem letzten Arztgespräch nach Hause fahren.

Was bedeutet FUT?

Bei der FUT-Methode (Follicular Unit Transplantation) wird ein Hautstreifen am Hinterkopf entnommen, aus dem die Follikel explantiert und aufbereitet werden, um dann anschließend an die vorbereiteten Empfängerareal wieder transplantiert zu werden.

Welche Vorbereitung ist bei der Haarverpflanzung notwendig?

Der Patient sollte das Haar am Morgen vor dem Eingriff gründlich waschen. Dabei dürfen keine Spülungen zum Einsatz kommen. Außerdem muss das Haar für die Haartransplantation frei von Haargel und Haarspray sowie Haarlack sein. Tönungen sollten vor dem Eingriff möglichst komplett ausgewaschen werden. Gefärbte und blondierte Haare sind kein Ausschlusskriterium für eine Transplantation. Allerdings sollten die Färbung und die Blondierung nicht unmittelbar in den Tagen vor der geplanten Sitzung stattfinden. Auch sollten Patienten am Tag der Transplantation der Haare möglichst keine Kleidung tragen, die über den Kopf ausgezogen werden muss. Ratsame Kleidung sind aufknöpfbare Blusen und Hemden, denn damit kann ein versehentliches Ausreißen der frisch implantierten Haarfollikel vermieden werden. Außerdem ist eine leichte Mütze für den Heimweg notwendig, um zusätzliche Reizungen der Kopfhaut durch die Sonnenstrahlung sowie durch Wind und Regen zu verhindern. In den ersten Tagen nach der Haarverpflanzung sind einige Punkte bei der Pflege der Haare zu beachten. Dies wird vom Schönheitschirurgen während der Behandlung oder einer eventuell für den nächsten Tag angesetzten Kontrolle erläutert.

Was ist nach der Haarverpflanzung zu beachten?

Während der Wundheilungsphase sind die besprochenen Anweisungen zu beachten: sich nicht am am Kopf kratzen, UV-Strahlung vermeiden sowie jedwede mechanische Beanspruchung der durch die Transplantation temporär empfindlich gewordenen Areale. Die implantierten Haare fallen drei bis fünf Wochen nach der Transplantation zunächst wieder aus und wachsen in den Monaten danach wieder nach. Diese Haare verbleiben dann dauerhaft. Das endgültige Behandlungsergebnis liegt ein knappes Haar nach der Behandlung vor.

Wie hoch sind die Kosten eines solchen Eingriffs?

Die Kosten richten sich nach der Menge der für die Haarverpflanzung benötigten Grafts. Im Internet finden Sie auf den Seiten in der Regel Paketpreise. Für Ihren Fall wird bei uns ein persönlicher Kostenvoranschlag mit einem festen Preis erstellt. So können Sie gut planen und kalkulieren.

Bart: Ist hier eine Transplantation möglich?

Nicht alle Männer sind mit einem gleichmäßigen Bartwuchs gesegnet. Gerade im Wangenbereich können beim Bart kahlen Stellen auftreten. Sofern es sich nicht um Narben in diesem Bereich handelt, können hier Barthaare transplantiert werden. Die Kosten einer solchen Transplantation hängen vom Ausmaß der Lücken ab. Je nach Typus ist vor der Transplantation eine Rasur des Bartes notwendig.

Augenbraue: Können Augenbrauen transplantiert werden?

Auch in Augenbrauen kann transplantiert werden. Augenbrauen können mit der FUE-Methode (follicular unit extraction) wieder dauerhaft aufgefüllt werden. Die notwendigen Haarfollikel (Haarwurzel) werden am Hinterkopf oder aus anderen geeigneten Körperstellen entnommen. Die Anzahl der benötigten Haare richtet sich nach dem Umfang des Bereichs, der wieder aufgefüllt werden soll. In der Regel werden pro Augenbraue im Schnitt etwa 150 bis 200 Einzelhaar-Implantationen benötigt. Die Entnahme der zu verpflanzenden Haare erfolgt auch hier mithilfe einer hauchdünnen Hohlnadel. Fett-, Haut- und Oberhautgewebestückchen werden nach der Entnahme vom Fachpersonal präzise entfernt. Auf diese Weise ist garantiert, dass die Follikel sehr fein sind. Vor der Transplantation wird die Haut in dem Bereich, der behandelt werden soll sorgfältig desinfiziert und örtlich betäubt. Die Follikel werden auf Struktur und Eignung geprüft. Nur „gute“ Follikel werden transplantiert. Anschließend wird jede Haarwurzel einzeln in die Augenbraue eingesetzt. Beim Einpflanzen achtet der Spezialist millimetergenau auf die Wuchsrichtung bzw. Haarlinie und Dichte des Haarwuchses.

Kontakt und Informationen


Neckar Clinic Stuttgart
Privatpraxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in der Schelztor-Klinik Esslingen

Dr. Johannes Schmitt
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Kollwitzstr. 16
73728 Esslingen
Deutschland

Telefon: 0711 57 60 45-0
E-Mail: empfang@neckarclinic.de

Kundeninformation Covid-19
Suchen
Generic filters
Exact matches only