Termin online buchen: Hier klicken phone 0711-31 08 85 66

Fettabsaugung Arme


für schöne, schlanke Oberarme


Fettabsaugung der Arme – Ablauf der Liposuktion

Schlanke Arme gelten als ein Schönheitsideal, das sich viele Menschen wünschen. Leider sammeln sich besonders an den Oberarmen oft hartnäckige Fettreserven, die trotz ausgewogener Ernährung und regelmäßigem Sport oder Bewegung nur bedingt oder gar nicht verschwinden. Dabei handelt es sich um kein geschlechtsspezifisches Problem; Männer sind gleichermaßen davon betroffen wie Frauen. Deshalb bieten wir in der Neckar Clinic Betroffenen eine effektive Lösung mittels Fettabsaugung an den Armen, im Fachjargon Liposuktion genannt, an.

Wie wird die Fettabsaugung an den Armen durchgeführt?

Die Fettabsaugung an den Armen führen wir mit der so genannten Wasserstrahl-Assistierten-Liposuktion (WAL-Technik) durch. Zunächst wird im Stehen das abzusaugende Areal eingezeichnet. Wenn Sie dann im OP entsprechend vorbereitet sind, werden pro Seite 1-2 winzige Einstiche gemacht und die Ansaug-Sonden eingeführt. Über diese Sonden wird eine Tumeszenz-Lösund eingesprüht. Diese sorgt zum einen dafür, dass die Fettzellen aufquellen und sich leichter absaugen lassen, zum anderen werden die Fettzellen durch das Einsprühen aus dem Bindegewebe gelöst und direkt abgesaugt. Dieser Eingriff kann in einer lokalen Betäubung durchgeführt werden, auf Wunsch ist eine kurze Vollnarkose durch unsere erfahrenen Anästhesisten natürlich auch möglich.

Die Dauer der Liposuktion ist natürlich abhängig von der Menge des zu entfernenden Fettes. In der Regel dauert eine Fettabsaugung an den Armen aber nicht länger als 30 Minuten bis zu einer Stunde.

Genauere Informationen erhalten Sie während einer persönlichen Vorbesprechung, in der die Oberarme genau untersucht und Ihre Wünsche sowie Vorstellungen besprochen werden. Wir können dann festlegen, welche Möglichkeiten gegeben sind und wie lange die Behandlung genau dauern wird. Selbstverständlich erhalten Sie dann auch genaue Informationen über die OP-Risiken und welche Nachbehandlung notwendig ist.

Welche Nachsorge / Nachbehandlung muss nach der Fettabsaugung betrieben werden?

Direkt nach der Fettabsaugung der Arme erhalten Sie einen speziellen Kompressions-Armstrumpf, der 4-6 Wochen Tag und Nacht getragen werden sollte. Dadurch bildet sich die Schwellung schneller zurück, die Wundheilung wird unterstützt und die Haut zieht sich zusammen und passt sich an die Form des Armes an. Außerdem sollten Sie in den ersten 4 Wochen nach der Operation die Arme nicht zu sehr belasten und auf Sport sowie Sauna- und Schwimmbadbesuche verzichten. 10-12 Tage nach der OP kann das Nahtmaterial entfernt werden. Nach 4-6 Wochen können Sie soweit alles wieder wie vor der OP machen.

Welche Risiken hat das Fettabsaugen an den Armen?

Eine Fettabsaugung birgt, wie jeder andere operative Eingriff auch, gewisse Risiken. Dabei unterscheidet man zwischen generellen OP-Risiken, welche unabhängig von der Art des Eingriffes bei jeder Operation bestehen, und Risiken, welche speziell bei einer Fettabsaugung auftreten.

Zu den generellen OP-Risiken zählen Infektionen, Wundheilungsstörungen, Blutungen und Nachblutung. Das Infektionsrisiko bei einer Fettabsaugung ist jedoch als sehr gering einzustufen. Vor der Operation erhalten Sie zum Schutz (Prophylaxe) eine Antibiotika-Infusion, anschließend wird das OP-Feld steril abgewaschen und abgedeckt und auch während der OP werden in der Neckar Clinic sämtliche Sterilitätsrichtlinien eingehalten.

Da für den Eingriff pro Seite nur 1-2 winzige Einstiche notwendig sind, ist das Risiko einer Wundheilungsstörung zu vernachlässigen. Auch eine Blutung oder Nachblutung tritt in der Regel nicht auf, da in der Schicht, in der die Fettabsaugung durchgeführt wird, keine größeren Blutgefäße verlaufen.

Speziell beim Fettabsaugen kann es zu einem Taubheitsgefühl des abgesaugten Areal kommen; nach der OP treten Schwellungen, muskelkaterähnliche Schmerzen und Blutergüsse (Hämatome) auf und durch die Einstiche entstehen winzige Narben.

Durch die Fettabsaugung können kleinste Hautnerven verletzt werden, was in der Folge dazu führt, dass für eine gewisse Zeit eine Sensibilitätsstörung bzw. einem Taubheitsgefühl der haut des abgesaugten Areals besteht. In der Regel erholen sich die Hautnerven aber innerhalb der ersten Wochen bis Monate nach dem Eingriff. Nur in sehr seltenen Fällen kann es dazu kommen, dass in kleinen Arealen ein dauerhaftes Taubheitsgefühl verbleibt.

Da es bei der Liposuktion zu einem Kontakt der Absaugsonde mit den Muskelfaszien (Bindegewebshüllen der Muskeln) kommen kann und diese dadurch gereizt werden, entsteht als Folge ein muskelkaterähnlicher Schmerz. Dieser ist jedoch mit den Schmerzmitteln, welche Sie nach der OP verschrieben bekommen, gut zu tolerieren und bildet sich innerhalb einiger Tage zurück.

Um die Verletzung von Lymphbahnen zu minimieren, arbeiten wir mit der Wasserstrahl-Assistierten-Liposuktion (WAL-Technik). Dieses Verfahren ist auf der einen Seite sehr effektiv, auf der anderen Seite gilt es als besonders schonend für das Gewebe und die Lymphgefäße.

Mit welchem Ergebnis ist zu rechnen?

Patienten, die eine Fettabsaugung der Arme durchführen lassen, können sich in jedem Fall über ein dauerhaftes Ergebnis freuen. Denn Fettzellen können sich nicht reproduzieren. Das heißt, ist eine Fettzelle einmal entfernt, wächst keine neue nach. Dies bedeutet aber keinesfalls, dass eine Gewichtszunahme an den Armen nicht mehr möglich ist. Die verbleibenden Fettzellen können sich immer noch ausweiten. Deshalb empfiehlt es sich, auch nach einer Liposuktion auf Bewegung und eine ausgewogene Ernährung zu achten.

Nicht immer bildet sich die gedehnte Haut nach einer Fettabsaugung von alleine zurück. Wurde eine größere Menge abgesaugt, oder hat das Bindegewebe altersbedingt eine verminderte Elastizität, bleibt manchmal ein unschöner Hautüberschuss zurück. In diesem Fall kann entweder bereits in Verbindung mit der Liposuktion oder auch im Nachhinein eine begleitende Oberarmstraffung operativ durchgeführt werden.

Fragen zur Fettabsaugung der Arme? Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail!

 

Fettabsaugung der Oberarme – kurz und bündig

Dauer des Eingriffs Je nach Umfang unterschiedlich, ca. 30 Minuten bis 1 Stunde
Narkoseart Lokale Betäubung, auf Wunsch auch Vollnarkose
Klinikaufenthalt Medizinisch nicht notwendig
Kosten 1.200,- € in lokaler Betäubung, bei Vollnarkose fallen Extrakosten von ca. 500,- € an
Narbenbildung Ca. 5mm groß, Narben durch die Einstiche, nach kurzer Zeit nicht mehr sichtbar
Gesellschaftsfähigkeit Je nach Beruf sind Sie am nächsten Tag wieder einsatzfähig.
Nach dem Eingriff Kompressionsmieder (im Preis inbegriffen) bis zu 6 Wochen, 24 Stunden am Tag zu tragen, zum Duschen ausziehen

Kontakt und Informationen


Neckar Clinic Stuttgart
Privatpraxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in der Schelztor-Klinik Esslingen

Dr. Johannes Schmitt
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Kollwitzstr. 16
73728 Esslingen
Deutschland

Telefon: 0711 / 31 08 85 - 66
Fax: 0711/ 39 69 09 - 69
E-Mail: hello@neckarclinic.de

Suchen
Generic filters
Exact matches only